Erhaltungsaufwand Immobilienmakler Information

Die finanziellen Investitionen für die laufende Instandhaltung und die Instandsetzung eines Gebäudes gehören zum Erhaltungsaufwand. Diese Aufwendungen entstehen durch die gewöhnliche Nutzung Ihres Hauses.

Zu dem Erhaltungsaufwand gehört auch Aufwendung für die Erneuerung von bereits vorhandenen Gebäudeteilen. Die Aufwendungen für die Erhaltung Ihres Objektes können Sie regelmäßig im Jahr ihrer Entstehung als Betriebsausgaben abziehen.

 

Beispiele für den Erhaltungsaufwand eines Gebäudes sind:

  • Austauschen von Fenstern
  • Austausch von Heizungen
  • Austausch der Zentralheizung.
  • Energetische Dämmung.
  • Neueindecken des Daches.
  • usw...

Für Eigentumswohnungen werden Rücklagen für die Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums gebildet. In den Eigentümerversammlungen werden die Investitionen des Wirtschaftsjahres beschlossen und das vergangene Jahr über einen Wirtschaftsplan abgebildet. Die Höhe der gebildeten Instandhaltungsrücklagen im Vergleich mit dem Zustand des Mehrfamilienhauses kann ein Indiz für die Pflege der Instandhaltung des Mehrfamilienhauses beim Kauf sein. Sonderumlagen werden in Eigentümerversammlungen, wenn diese Anstehen, beschrieben und deren Abstimmung der WEG darüber. Sonderumlagen werden in der Regel dann anstehen, wenn die Instandhaltungsrücklagen für benötigte Sanierungen nicht ausreichen.

Immobilienmakler Informationen zur Immobilienfinanzierung und Grundstücksfinanzierung

Wir vermitteln keine Immobilienfinanzierungen, trotzdem möchten wir Ihnen als Immobilienmakler vorab Informationen rund um die Immobilienfinanzierung liefern. Partnerschaftlich arbeiten wir mit einigen finanzierenden Banken zusammen, mit denen unsere Kunden gute Erfahrungen gesammelt haben. Die Kontakte stellen wir gerne, nach Absprache, gemeinsam her.