Belastungen und Beschränkungen im Grundbuch Immobilienmakler Information

Neben den Grundpfandrechten (z.B. Sicherung von Krediten und Hypotheken) können noch weitere Belastungen auf einem Grundstück liegen.

Beschränkte persönliche Dienstbarkeiten

Beschränkte persönliche Dienstbarkeiten sind persönliche Rechte, die dem Inhaber das Recht geben, das Grundstück in bestimmter Weise zu nutzen. Die beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten beziehen sich auf die jeweilige Person und sind in der Regel nicht übertragbar oder vererblich.

Grunddienstbarkeiten

Grunddienstbarkeiten berechtigen einzelne Nutzungen des Grundstücks bzw. nur bestimmte Handlungen oder Rechte ausschließen.Eine Grunddienstbarkeit wird zu Gunsten des jeweiligen Eigentümers eines Grundstücks eingetragen und geht beim einem Verkauf mit auf den neuen Eigentümer über.

Nießbrauch

Der Nießbrauch gibt in der Regel dem Begünstigten das unveräußerliche und unvererbliche Recht, die Nutzungen einer Sache zu ziehen.

Reallast

Wenn das Grundstück mit einer Reallast belastet ist, sind wiederkehrende Leistungen aus dem Grundstück zu entrichten. Über derartige Belastungen können Sie sich in der Zweiten Abteilung des Grundbuches informieren. Dort finden Sie auch etwaige Beschränkungen des Verfügungsrechts des Eigentümers.